Wohnen mit Lebensqualität - Wohnen mit Naherholungsqualität - Am Puls der Wirtschaft

Datum:
16. August 2014, 13:18
Personal:
19
Ort:
Maurstrasse, Fällanden
Einsatzdauer:
2.12 Std.

 

<< Zur Einsatzübersicht

 

Foto: Feuerwehr Uster

b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_01.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_02.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_03.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_04.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_05.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_06.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_07.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_08.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_09.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_10.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_11.jpg
b_220_145_16777215_00_images_einsaetze_2014_2014-08-16-02_12.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht: KAPO Zürich

Fällanden: Tödlicher Verkehrsunfall

Bei einem Selbstunfall in Fällanden ist am Samstagnachmittag (16.8.2014) eine Beifahrerin in einem Personenwagen tödlich verletzt worden. Der Autolenker zog sich Verletzungen unbestimmter Schwere zu.

Ein 89-jähriger Autolenker war um 13.15 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Maurstrasse Richtung Fällanden unterwegs. Aus zurzeit noch unbekannten Gründen geriet er mit seinem Auto im "Maurholz" rechts von der Strasse ab und kollidierte in der Folge mit mehreren Bäumen. Die 82 Jahre alte Beifahrerin wurde dabei schwer verletzt. Trotz Reanimationsversuchen durch einen zufällig anwesenden Arzt sowie eine Krankenschwester, ist sie noch auf der Unfallstelle gestorben. Der Mann erlitt unbestimmte Verletzungen, wurde durch ein Ambulanzteam vor Ort versorgt und anschliessend ins Spital gefahren.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich, die Feuerwehren Uster, Fällanden und Maur sowie Ambulanzfahrzeuge vom Spital Uster und Schutz & Rettung.